Start blog Hans Albers Platz Zeitraffer

Hans Albers Platz Zeitraffer

Zeitraffer-Video von Felix Klöckner aus dem Jahr 2007. Zu sehen ist der Hans-Albers-Platz auf dem so genannten Kiez – dem eigentlichen Vergnügungsviertel – auf Hamburg-St. Pauli. Der Platz ist sowohl zentraler Anlaufpunkt für Touristen als auch Verteileraum für Ortskundige in die angrenzenden Straßenzüge. In den Abend- und Nachtstunden ist er nach wie vor durch Rotlichtmilieu und Straßenprostitution geprägt.

Das Video zeigt eindrucksvoll die Rhythmen dieses Ortes.

Von 2006 bis 2011 wurde der Hans-Albers-Platz wie auch weite Teile der direkt angrenzenden Reeperbahn videoüberwacht. Die Videoüberwachung mit insgesamt 12 Kameras wurde anlässlich eines Urteils des Oberverwaltungsgerichts eingestellt. Eine signifikante Präventivwirkung und/oder Erhöhung der Aufklärungsquote im überwachten Bereich konnte ungeachtet des Urteils laut Presseberichten nicht nachgewiesen werden.

spiegel online (15.07.2011): Hamburger Kiez – Polizei beendet ständige Videoüberwachung auf Reeperbahn
Artikel von dapd

taz (05.07.2010): Gutachten zur Wirksamkeit – Videoüberwachung taugt nicht
Artikel von Kai von Appen

Hamburger Abendblatt (15.05.2008): Mehr Videoüberwachung – und trotzdem mehr Gewalt
Artikel von Sascha Balasko, Jan-Eric Lindner, Bettina Mittelacher

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

In diesem Zusammenhang möchte stadtnachacht (erneut) auf das Themenheft »urban nightscapes – die Eroberung der Nacht«( dérive No.44), welches sich auch mit der Thematik Videoüberwachung(CCTV) im (nächtlichen) urbanen Raum beschäftigt, hinweisen. Sowie auf zwei aktuelle Veröffentlichungen aus dem transcript Verlag, die – zumindest dem Titel und dem Editorial nach – sehr interessant klingen.

Lauen, Guido (2011): Stadt und Kontrolle. Der Diskurs um Sicherheit und Sauberkeit in den Innenstädten. Univ.-Diss. u.d.T.: Lauen, Guido: Urbanität und soziale Kontrolle – Wuppertal, 2011. Bielefeld: transcript (Urban Studies).

Schreiber, Verena (2011): Fraktale Sicherheiten. Eine Kritik der kommunalen Kriminalprävention. Bielefeld: transcript (Kultur und soziale Praxis).