Start stadtnachacht.de

stadtnachacht.de

stadtnachacht.de beschäftigt sich seit 2011 als think & do tank, blog und Online-Quellensammlung mit raumrelevanten Fragestellungen im Themenkomplex Stadt und Nachtleben mit besonderem Fokus auf die urbane Nachtökonomie (night-time economy ), deren zeiträumlichen Nutzungsstrukturen sowie deren Einfluss auf den Stadtraum. Primäre disziplinäre Zugänge sind die Stadt- und Regionalplanung, Stadtgeographie sowie der Städtebau unter Einbezug relevanter Erkenntnisse aus anderen Professionen und Wissenschaftsdisziplinen wie Wirtschafts-, Rechts- und Kulturwissenschaften und Ethnologie.

Zielsetzung von stadtnachacht.de ist es zu einem Wissenstransfer zwischen Stadtforscher/innen, Planer/innen, Kommunen und den Akteuren des urbanen Nachtlebens beizutragen. Im Fokus der Recherchearbeit stehen somit neben wissenschaftlichen Publikationen und journalistischen Artikeln auch konkrete Praxisbeispiele und (planerische) Handlungsansätze und –strategien.

Stadtnachacht.de fokussiert sich auf den deutschsprachigen Raum unter Berücksichtigung der in Großbritannien gesammelten Erkenntnisse über den Themenkomplex.

»Ultimately, nightlife is experienced through the body, in material places and spaces.«
(Roberts, Eldridge 2009: 6)

////

stadtnachacht.de is a nightlife research blog and free online resource dealing with spatial issues in the field of nightlife (culture) and urban planning/urban design with particular focus on the night-time economy (urbane Nachtökonomie), its temporal and spatial use patterns and its influence on urban space.

The objective of stadtnachacht.de is to contribute to knowledge transfer between urban planners, local authorities and relevant stakeholders.

stadtnachacht.de focuses on the German-speaking countries taking into account relevant findings of the british discourses surrounding the contemporary night-time economy.

////

FORS® Projektnummer: 20070016

////

Gastautoren (seit 2011)

Paul Gallep
cand. M.Sc. Stadt- und Regionalplanung (Berlin)

Christine Preiser
Soziologin (Berlin/Freiburg)

Anja Schmid
Programmgeschäftsführerin HCU Hamburg, Mitglied im freien Kollektiv spacedepartment, Hamburg. Redaktionsmitglied urban spacemag.

Matthias Hannemann
M.A. Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung (Köln/Jena)

Hannah-Katharina Jenal
cand. B.Sc. Raumplanung (Wien). Mitherausgeberin stadtform.at

Marcel Mathein
M.Sc. Stadtplanung (Leck/Hamburg)

////