Transferstelle Stadt & Nachtleben

From Disco to Disco

BAUNETZWOCHE über Ausstellung »Night Fever« in Weil am Rhein

Anlässlich der Ausstellung »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 bis heute« im Vitra Design Museum in Weil am Rhein gibt das wöchentliche erscheinende Magazin BAUNETZWOCHE einen kleinen Überblick über die Schau.

»Es ist natürlich ein Gemeinplatz, dass Kultur jenseits der etablierten Institutionen Freiräume braucht, um sich zu entfalten. Nicht definierte Orte, die Platz bieten, sich auszuprobieren. Die Ausstellung „Night Fever“ allerdings beweist, wie viel Wahrheit in diesem Gemeinplatz steckt. Denn wo entstanden die berühmten und weniger berühmten Discos? In einem leerstehenden Kino beispielsweise, wie 1965 das „Piper“ in Rom. In Florenz kamen mehrere Clubs in Räumen unter, die nach der großen Flut 1966 aufgegeben worden waren. Im New York der 70er Jahre beförderte die De-Industrialisierung den Disco-Boom, denn zahlreiche Lagerhäuser mitten in der Stadt standen leer. Einer der prägenden Clubs der Achtziger, Haçienda, residierte in einer runtergekommenen Gegend von Manchester in einem Yacht-Showroom, der vormals ein Lagerhaus war. Und was nach dem Mauerfall in den Freiräumen im Berliner Osten passierte, ist längst Teil des Mythos der Stadt geworden.«

BAUNETZWOCHE #508
»Download (6,4 MB PDF)
Text von Jasmin Jouhar

Die Ausstellung ist vom 17. März bis 9. September zu sehen.

www.design-museum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.