Start blog Responsible Hospitality Institute

Responsible Hospitality Institute

Das Responsible Hospitality Institute (RHI) ist eine 1983 gegründete Non-Profit Organisation mit Sitz in den USA. Sie berät laut eigenen Angaben lokale Wirtschaftsvertreter und communities bei der Planung sicherer und lebendigerer Orte im Zusammenhang mit der urbanen Nachtökonomie.

»The Responsible Hospitality Institute (RHI) is the only organization in North America dedicated to assisting cities develop their nighttime economy.«

Unter dem Label »The Sociable City« wird seitens des RHI zugleich ein Leitbild für eine »healthy balance of safety and nightlife vibrancy« proklamiert. Die optisch etwas altertümlich anmutende Internetpräsenz des RHI macht die Themensetzungen der Organisation (Sicherheit, Sauberkeit, Business) recht klar und bietet einigen aufschlußreichen Lesestoff, der die Parallelen zum nighttime economy Diskurs in Großbritannien deutlich macht.

Nichtsdestotrotz sehens- und lesenswert.

www.rhiweb.org

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Geschichte des RHI

RHI hat sich zum Zeitpunkt der Gründung, 1983, die vorrangige Aufgabe gestellt, die Ausbildung und Beratung zur Verbesserung alkoholkonsumbezogener Angelegenheiten der hospitality industry zu verbessern und das soziale Bewusstsein für damit im Zusammenhang stehende Probleme zu schärfen. Dabei ging es schon bald nicht mehr vorrangig um direkte Ansätze zur Verhaltensbeeinflussung der Konsumenten, sondern darum mit Akteuren der Politik, Wirtschaft und den communities Konzepte zur Gestaltung von Responsible Hospitality Council zu entwerfen. RHI wurde bereits in den 1990er Jahren zum Netzwerk mit nationaler Reichweite erweitert, mit dem Fokus auf Zusammenarbeit und Austausch zwischen den Akteuren. Laut Angabe von RHI wurden bereits mehr als 50 Städte unterstützt. Ab der zweiten Hälfte der 1990er Jahre wurde der Fokus der Beratung noch mehr auf den Bereich urbaner Nachtökonomien gelegt.

Ab dem Jahr 2000 bezeichnet RHI dessen Beratungsbereich in der Erstellung von Leitlinien zur Erstellung und Entwicklung von hospitality zones mit explizitem Fokus auf nightlife. Seit 2007 werden zu aktuellen Themen Seminare angeboten (u.a. online als Webinars). Seit 2010 nennt sich RHI „Sociable City“. Der Netzwerk-Aspekt der Beratungsarbeit wurde 2009 weiter vertieft: Nach den Kriterien Sicherheit und Lebendigkeit werden Konzepte für Städte mit dem »RHI Sociable City Awards« ausgezeichnet, jährliche Konferenzen zum Thema werden ausgerichtet und sogenannte »leadership summit events« veranstaltet.