Start blog Wahlkampfthema: Nachtleben

Wahlkampfthema: Nachtleben

Im Vorfeld der Kommunalwahlen in Baden-Württemberg werden in der Landeshauptstadt Stuttgart die Themen Nachtleben und Clubkultur zum Wahlkampfthema.

Nach der Schließung einiger Betriebe wie u.a. dem Rocker 33 und des Live-Musik-Clubs Röhre, der in einer stillgelegten Tunnelröhre unweit des Stuttgarter Hauptbahnhofs beherbergt war, sowie vor dem Hintergrund drohender Sperrzeitenverkürzungen für die Außengastronomie veranstalteten lokale Interessensvertreter des neu gegründeten Club Kollektivs Stuttgart eine Podiumsdiskussion mit Lokalpolitikern.

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

»Von der Diskussion über Sperrzeiten und Beschränkungen der Außengastronomie bis hin zu Auflagen bei Parkplätzen und einem Mangel an Flächen haben die Club- und Gastronomiebetreiber in Stuttgart gerade etliche Themen auf dem Zettel. Genügend Gesprächsstoff also für die Podiumsdiskussion am Freitagabend im Schocken. Thema: „Clubkultur und Livemusik in Stuttgart“.«

»Letztlich kam in der Runde immer wieder zur Sprache, welches Selbstverständnis eine Großstadt wie Stuttgart habe. Auf der einen Seite stehen Anwohner, die Ruhe wünschen, sowie Investoren, die Objekte in Bestlage bevorzugen und Gastronomie vertreiben. Auf der anderen Seite stehen die Club- und Gastrobetreiber und junge Menschen, die am Wochenende gerne einen weltoffenen Lebensstil in der Stadt wünschen und sich draußen aufhalten wollen, sagte Moderator Carlos Coelho.«

Stuttgarter Zeitung (10.05.2014): Clubkultur in Stuttgart – Die Gemeinderatskandidaten wollen nicht nur kuscheln
Artikel von Nina Ayerle

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Mehr:

http://asemwald.wordpress.com/2014/05/10/klubsterben/

Stuttgarter Zeitung (15.05.2013): Clubkultur in Stuttgart Ein Fall für die Polizei?
Artikel von Ina Schäfer