Transferstelle Stadt & Nachtleben

Berliner Nachtung #1

stadtnachacht_berliner_nachtungenErste Ausgabe der Veranstaltungsreihe »Berliner Nachtungen« steht unter dem Titel »Reconfiguring Night and Day?«

Dr. Adam Eldridge (University of Westminster) hält am 10. Mai 2017 am Center for Metropolitan Studies der TU Berlin einen Vortrag zum Thema »Reconfiguring Night and Day?«.

Reconfiguring Night and Day?
The growth of Britain’s night-time economy has occurred alongside changing patterns of  work, family life, leisure and domesticity. This paper examines how the night-time economy is possibly challenging and reconfiguring the traditional temporal organisation of urban lives and cities in the UK. However, while the night is routinely celebrated as good for the economy, I also question to what extent this process is causing new forms of inclusion and exclusion at night, and whether the night-time is indeed fundamentally re-shaping our everyday lives.

Der Eintritt ist frei.

Berliner Nachtungen #1 – Reconfiguring Night and Day?
10. Mai 2017 – 20:00—21:30 Uhr

Ort: Center for Metropolitan Studies c/o TU Berlin – Raum HBS-6 (1. OG), Hardenbergstraße 16-18, 10623 Berlin

Die Veranstaltungsreihe wird von Dietrich Henckel. Franz Hölker, Andreas Jechow, Christopher Kyba, Josiane Meier und Sibylle Schroer organisiert.

»Unser Ziel ist es, ein Forum zu schaffen für den Austausch zur Nacht: über disziplinäre Grenzen hinweg und zwischen Praxis, Forschung und der interessierten Öffentlichkeit. Der Titel ist inspiriert von Veranstaltungen zur Nacht in Zürich und Tutzing.«

Als weitere Termine stehen bereits fest der 14. Juni 2017 ( »Twilight and Light Pollution« – Manuel Sptischan, Stanford University) und der 12. Juli 2017 (»Nachtschicht als Türsteher – arbeiten im Vergnügen« – Christine Preiser, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht)

Programm
»Download (0,2 MB PDF)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.